Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Frank Bergner

Eine Grundschule für Wandlitz!?

Zur Zeit treibt viele Eltern mit Kindern im Grundschulalter oder kurz davor, die politische Ebene der Gemeindevertreter[1] und die Verwaltung, die Problematik überfüllter Grundschulen und damit fehlender Kapazitäten in diesem Bereich um.

Da für dieses Gebiet mit unserer KITABedarfsplanung und der Schulentwicklungsplanung relativ verlässlicher Zahlen von Einschulungen in den folgenden Jahren bereits jetzt zur Verfügung stehen, ist allen auch bewusst, dass die Situation in den nächsten Jahren noch ernster wird. Unsere Planungen sagen für das Schuljahr 2021/22 für Basdorf fünf 1. Klassen, für Klosterfelde drei 1. Klassen und für Wandlitz vier 1. Klassen voraus. Wir müssen insofern vorhandene Kapazitäten erweitern und/oder einen Standort für eine neue Grundschule finden. 
 
Die Bürgermeisterin ist, um eine Lösung zu erreichen, hier mit einer Beschlussvorlage zur Schaffung eines neuen 3-zügigen, erweiterbaren, Grundschulstandortes zwischen den Ortsteilen Basdorf/Wandlitz/Stolzenhagen, also vermutlich im Bereich Basdorfer Weg/L 100 nach vorn geprescht. Der genaue Standort wurde von ihr dabei aber nicht genannt. Die Mehrheit der Gemeindevertreter findet die Art der Kommunikation und Nichtbeteiligung des politischen Raums an dieser Beschlussvorlage „etwas daneben“., Es geht schließlich um eine Entscheidung, welchedie die Grundschullandschaft in der Gemeinde Wandlitz für die nächsten Jahrzehnt beeinflusst., „etwas daneben“, so dass Nunmehr soll eine Arbeitsgruppe gebildet werden soll, die mit Hilfe eines Kriterienkataloges einen Vorschlag für die beste Variante macht. Dass hier dann bis spätestens Ende 2019 eine Entscheidung getroffen werden muss, denn der Bau/die Erweiterung etc. dauert einige Jahre, ist wohl ebenfalls Konsens. Ich hoffe, dass im Endeffekt alle Gemeindevertreter über den Tellerrand ihrer Ortteile schauen und die beste Variante für unsere Kinder („Kurze Beine, kurze Wege“) finden. Wenn diese sich auch wirtschaftlich rechnet und durchsetzt , um so besser. 
 
IIch persönlich kann mich, und dieser Einwurf sei mir zum Schluss gestattet, des Eindrucks nicht erwehren, dass der Bürgermeister*innenwahlkampf seine Schatten voraus wirft. Nunmehr kurz vor dem 01.09.2019 (1. Wahlgang) wird der Neubau einiger Kitas beschlossen, soll eine neue Grundschule gebaut und endlich ein Grundsatzbeschluss zur Schaffung von Räumlichkeiten für eine Kinder-, Jugend- und Freizeiteinrichtung im Ortsteil Wandlitz gefasst werden